T-Home Entertain auf dem AppleTV

Falls ihr wie ich zu den Menschen gehört die auf dem Lande wohnen bzw. nicht in einer Stadt welche DSL-technisch auf dem absoluten Höhepunkt ist, dann habt ihr wahrscheinlich auch maximal DSL 16.000 bzw. DSL 16.000+

Ich warte nun bereits seit Jahren auf V-DSL und das Warten wird wohl noch viele Jahre weitergehen 🙁

V-DSL ist leider wichtig um über T-Home mit einem Entertain-Vertrag HD-Sender empfangen abspielen zu können. Denn die Telekom lässt dies nur auf den großen Bandbreiten von V-DSL zu. Es ist nun seit einiger Zeit bekannt, dass man auch als normaler DSL Kunde (also 16.000+) der Telekom trotzdem HD Sender schauen kann wenn man dies am heimischen PC oder Mac macht. Dort kann man einfach über entsprechende IP Adressen und Ports über den VideoLAN Player die Unicast Streams abgreifen und das tolle Bild genießen.

Leider ist dies nicht mit dem Komfort des Telekom Receivers auf der heimischen Couch zu vergleichen und aus diesem Grund eher eine “Freak-Lösung”.Nun ist es aber auch möglich solche Streams mit anderer Software abzuspielen wie z.B. dem XBMC auf dem MediaPC oder AppleTV2 im heimischen Wohnzimmer 😉 Dadurch kann man lupenreines 720p von z.B. ARD-HD / ZDF-HD / ARTE-HD oder ANIXE-HD genießen. Das einzige was dazu nötig ist sind einige Textfiles auf einer Windowsfreigabe mit der Endung “.strm” (steht für Stream) und dort trägt man einfach diese Zeile ein:

rtp://@239.35.10.1:10000

Wenn man dann diese Files mit dem XBMC abspielt schaut man perfektes HDTV auch ohne V-DSL

Viel Spaß !

XboxMediaCenter auf dem AppleTV2

Durch den aktuellen iOS Jailbrake namens GreenPoision ist es nun auch möglich das iOS 2.2.1 auf dem AppleTV zu knacken und danach freie (unsignierte) Software über den Cydia Store zu installieren. Im Prinzip war und bin ich immer noch sehr zufrieden mit den Features die mein AppleTV von Hause aus mitgeliefert hat aber einige wenige Dinge wären halt doch noch nett 😉

Features die ich bisher vermisst habe:

  • Die Videoformate REAL (RM, RMVB) und MKV
  • Möglichkeit chinesische Untertitel abspielen zu können

Da ich das XboxMediaCenter (alias XBMC) bereits aus alten Xbox Zeiten sehr gut kenne war es meine erste Wahl und ich installierte dieses parallel zur normalen AppleTV Oberfläche hinzu. Dadurch wurden die Funktionalitäten des AppleTV erheblich aufgewertet! Der kleine schwarze Kasten spielt nun alle mir bekannten Videoformate ab und das auch mit Untertiteln. Saugt übers Web Informationen der Filme hinzu und zeigt diese (auf Knopfdruck) beim Abspielen an und und und

Da man durch den Jailbrake auch per SSH auf das Filesystem des AppleTV zugreifen kann, ist es ebenfalls möglich die Funktionalität des XBMC per Plug-Ins oder Skins zu erweitern bzw. zu verschönern.

AppleTV Review

Einige Wochen musste ich warten und nun ist es endlich angekommen : Das neue AppleTV 2G 😉

Der Aufbau des kleinen Alleskönners gestaltet sich extrem einfach: HDMI Kabel, TosLink, Netzwerk und Spannungskabel und los gehts !

Pro:

  • super klein,unauffällig und trotzdem höchst ellegant
  • plug & play (einstecken und loslegen)
  • kein Lüfter und damit flüsterleise
  • angenehm flottes Reaktionsverhalten
  • Integration von YoutTube (720p) und Flickr sehr sehr schön
  • iPhoto Bilder-Sharing über iTunes 10
  • hunderte Kinotrailer in lupenreinem HD
  • sehr gute Qualität der AppleRemote
  • iPhone als Remote um Radio oder MP3 zu hören mit ausgeschaltetem TV

Contra:

  • nur von iTunes 10 akzeptierte Mpeg4 Videoformate und Toncodecs werden akzeptiert
  • Infrarot Remote (ich liebe Funk!)
  • Problem beim Zugriff auf den eigenen YouTube Account (Favoriten etc)
  • noch kein spezieller AppStore

Ich bin, im großen und ganzen, sehr sehr zufrieden mit dem kleinen Schnucki und werde wohl noch viel viel Spaß damit haben.

Ein neues Gadget von Apple

Vor wenigen Tagen stellte Apple auf einem Pressevent den Nachfolger des nur mäßig erfolgreichen AppleTVs vor. Mir hat das kleine “Ding” sofort imponiert denn es ist kaum größer wie ein normales Portemonnaie 😉

Die Vor und Nachteile des Gerätes sehe ich wie folgt:

Pro:

  • extrem klein
  • sehr niedriger Stromverbrauch
  • geräuchslos
  • Apple-Remote dabei
  • Auflösungen bis 720p

Contra:

  • spielt nur Apple Videoformate ab
  • geschlossenes System
  • kein FullHD (1080p)

Dank des niedrigen Preises von 119€ habe ich mir nun eines der Geräte bestellt und bin gespannt wenn es Anfang Oktober geliefert wird.