Och schon 2014!

Es darf nicht wahr sein aber ich habe 2013 (zumindest hier im Blog) komplett verschlafen. Nun haben wir bereits 2014 und ich habe nichts über 2013 zu berichten gehabt?

Ich kann gerne ein paar mehr oder weniger wichtige Dinge nachtragen damit hier alle wieder auf dem Laufenden sind 😉

Anfang 2013 (genauer gesagt im März) sind wir endlich in eine schönere, sehr große, wunderbare Wohnung gezogen. Es war wegen der Schwangerschaft meiner Frau natürlich (besonders für sie) sehr anstrengend aber letzten Endes haben wir alles gut überstanden und sind gut in der neuen Umgebung angekommen.

Eckdaten:

  • 170qm
  • Maisonettewohnung über zwei Stockwerke
  • sehr viel Holz verbaut (extrem wohnlich)
  • viel Sonne
  • toller großer Garten
  • sehr ruhige Lage in herrlichem grün

Skizze:

Neues zu Hause 23

 

Wenige Monate später am 23. Juli wurde dann (endlich) meine Sohn “Joshua Boya” geboren und wir sind nun zu viert (was auch einen der Hauptantriebe für den Umzug darstellte).

Foto-1-Kopie-300x200

 

Anfang August wechselte ich meinen Arbeitgeber und bin nun im Team der MODIX GmbH tätig.

Eckdaten:

  • extrem sympathisches junges Team
  • tolles Produkt rund um das Vermarkten und präsentieren von KFZ Webseiten für Autohändler
  • quasi ein RundUmSorglos-Paket für Autohäuser
  • interessante neue Herausforderungen
  • gute Weiterbildungsmöglichkeiten (Zend Framework, Dojo, Doctrine etc.)
  • klimatisierte Räumlichkeiten 😉

Ich denke diese drei Dinge sollten in 2013 erwähnt bleiben und nun widme ich mich wieder verstärkt diesem Jahr und werde hoffentlich mehr zu berichten wissen 😉

 

Achtung vor “Sophie la girafe”

 

Mich hat es schockiert als ich nun erfahren habe, dass die berühmte “Beiss-Giraffe” Sophie nun von der kommenden Ausgabe der Zeitschrift ÖKO-TEST mit dem vernichtenden Urteil “ungenügend” getested wurde.

Hier die Pressemitteilung einiger Händler zum Thema:

Wir sind traurig und bestürzt. Das Magazin „Öko-Test“ behauptet in seiner Ausgabe vom November 2011, das Quietschtier „Sophie la Girafe“ sei „nicht verkehrsfähig“ und hat es mit der Note „ungenügend“ versehen. „Sophie la Girafe“ wird seit 1961 von der Firma Vulli toys hergestellt. Laut „Öko-Test“ enthält die Giraffe in unzulässigem Maße nitrosierbare Stoffe, die im Körper krebserregende Nitrosamine bilden können. Wir haben vom Hersteller der Giraffe eine Stellungnahme zu den Vorwürfen von „Öko-Test“ erhalten. Der Hersteller ist der Auffassung, dass „Öko-Test“ seinem Testergebnis unzutreffende Grenzwerte zu Grunde legt. Nach seiner Ansicht ist die Giraffe uneingeschränkt verkehrsfähig. Sie werde auch weltweit weiterhin verkauft.

 

 

Ohne Sorgen

Wer will da nicht wieder sofort Kind sein? Keine Sorgen und das ganze Leben vor sicht!

Alles gute kleine Prinzessin!

Nun ist meine kleine Maus bereits 1 Jahr auf dieser Welt und um 12:48 Uhr feiert Sie Ihren ersten Geburtstag!

Mama und Papa wünschen Dir alles erdenklich Gute und bleib bitte wie Du bist (naja okay wachsen darfst Du weiter).

Maxi Cosi Kindersitz “Tobi”

Lange haben wir uns überlegt wann und vor allem welchen Kindersitz wir nach der MaxiCosi Schale (geht bis 10/11kg) einsetzen sollen. Letzten Samstag war es dann soweit und wir sind mit der kleinen Eva auf Tour durch die Babygeschäfte und schauten uns mal an wie die Sitze, welche wir vorab im Internet recherchiert hatten, sich im RealLive so anfühlen 😉

Im Hinterkopf hatten wir unseren Favoriten den “Pallas” der Firma Cybex welcher bei vielen Tests (u.a. Stiftung Warentest) in jüngster Vergangenheit immer auf Platz1 kam. Die Firma RÖMER kam und kommt für uns nicht in Frage weil die Form des Sitzes sehr sehr schmal ist und damit eigentlich nur für sehr kleine Kinder in Frage kommt (und da zählt Eva definitiv nicht dazu).

Als wir nun vor den Sitzen von Cybex standen, packten wir uns sofort einen und setzten Eva hinein. Man muss schon sagen, dass der Sitz wirklich einen sehr sicheren Eindruck macht und auch die Verarbeitung absolut tadellos ist.

ABER! wer sein Kind einmal in so einem Sitz gesehen hat wird ihn nicht mehr kaufen wollen. Die Kleinen haben darin keinerlei Bewegungsfreiheit und es kommt einem Gefängnis gleich. Durch das eingesetzte neuartige Sicherheitskissen-System welches das Kind von Vorne am Bauch/Brust sichert ist das Kind perfekt “arretiert” und damit gleichzeitig bewegungs untauglich 😉

Die anderen Hersteller waren entweder von der Verarbeitung her schlecht (billig!) oder extremst unpraktisch bzw. unsicher.

Unser Favorit stellte sich nach ca. 30 Minuten aber relativ schnell heraus und hiermit präsentiere ich:

Maxi-Cosi Tobi in der Farbe “Tango Red”

  • Der Einbau und auch das Anschnallen sind leicht.
  • Der Sitz lässt sich mit dem Autogurt sehr stabil befestigen.
  • Der Schutz für Kopf, Hals und Brust ist sehr gut und dank seiner Hosenträgergurte fällt die Vorverlagerung sehr klein aus.
  • Bequem für Eltern und Kinder 😉

Ich hoffe wir werden in Zukunft viel Spaß mit dem Sitz haben und vor allem Eva bequem und sicher damit transportieren können 😉