Langsam wird es grün zu Hause!

IMG_2985

Langsam aber sicher nimmt unser Garten und dessen Bepflanzung Formen an und alles blüht wunderschön. Es ist unglaublich viel Arbeit aber irgendwie macht es auch ein wenig Spaß und ist vor allem ein netter “sportlicher” Ausgleich von der Couch und Bürostuhl 😉

Eva im Flur

Dank einer netten Kollegin haben wir auch bereits sehr schön gewachsene Pflanzen in unserem Blumenbeet im Flur und damit auch eine Baustelle weniger im Haus. Sieht richtig toll aus wie ich finde

IMG_2971 IMG_2970 IMG_2968 IMG_2886 (1)

Mit Abstand am Meisten Arbeit war aber, das Setzen von 100 Hainbuchen Hecken. Dafür musste erstmal ein 30m langer Graben gebuddelt werden und dann alles im Anschluss wieder ordentlich eingesetzt und zugeschaufelt werden.

PS: Laut Apple Watch habe ich bei der Aktion in insgesamt 3 Tagen fast 4000 kcal verbrannt lol

 

Och schon 2014!

Es darf nicht wahr sein aber ich habe 2013 (zumindest hier im Blog) komplett verschlafen. Nun haben wir bereits 2014 und ich habe nichts über 2013 zu berichten gehabt?

Ich kann gerne ein paar mehr oder weniger wichtige Dinge nachtragen damit hier alle wieder auf dem Laufenden sind 😉

Anfang 2013 (genauer gesagt im März) sind wir endlich in eine schönere, sehr große, wunderbare Wohnung gezogen. Es war wegen der Schwangerschaft meiner Frau natürlich (besonders für sie) sehr anstrengend aber letzten Endes haben wir alles gut überstanden und sind gut in der neuen Umgebung angekommen.

Eckdaten:

  • 170qm
  • Maisonettewohnung über zwei Stockwerke
  • sehr viel Holz verbaut (extrem wohnlich)
  • viel Sonne
  • toller großer Garten
  • sehr ruhige Lage in herrlichem grün

Skizze:

Neues zu Hause 23

 

Wenige Monate später am 23. Juli wurde dann (endlich) meine Sohn “Joshua Boya” geboren und wir sind nun zu viert (was auch einen der Hauptantriebe für den Umzug darstellte).

Foto-1-Kopie-300x200

 

Anfang August wechselte ich meinen Arbeitgeber und bin nun im Team der MODIX GmbH tätig.

Eckdaten:

  • extrem sympathisches junges Team
  • tolles Produkt rund um das Vermarkten und präsentieren von KFZ Webseiten für Autohändler
  • quasi ein RundUmSorglos-Paket für Autohäuser
  • interessante neue Herausforderungen
  • gute Weiterbildungsmöglichkeiten (Zend Framework, Dojo, Doctrine etc.)
  • klimatisierte Räumlichkeiten 😉

Ich denke diese drei Dinge sollten in 2013 erwähnt bleiben und nun widme ich mich wieder verstärkt diesem Jahr und werde hoffentlich mehr zu berichten wissen 😉

 

Ein Stofftier im Wandel der Zeit

Jeder kennt es und jeder hat es sehr geliebt. DAS persönliche Lieblingskuscheltier der eigenen Kindheit 😉
Natürlich hatte auch ich so eines und es hat mich verdammt lange Zeit in meiner Kindheit begleitet. Ein schöner knuddeliger Hunde-Teddy der stets in meinem Bett auf mich wartet und den ich zum Einschlafen immer brauchte.

Auch heute ist er noch in meinem Besitz aber jeder kann sich sicherlich vorstellen, dass ein Stofftier, nachdem ich ca. 10 Jahre darauf gepennt hatte, etwas mitgenommen aussieht 😉

So auch mein TeddyDog 😎

Die Sensation und der Grund warum in den Artikel überhaupt schreibe ist aber vielmehr, dass wir letzten Samstag wieder einmal auf dem großartigen Flohmarkt an den Bonner Rheinauen waren und dort durch die Stände schlenderten. Fast gegen Ende schrieh meine Mutter (welche uns begleitete) auf einmal auf und hielt MEINEN TeddyDog in den Händen. Absolut identischer Teddy nur quasi neuwertig für 2€. Habe ihn umgehend gekauft und war glücklich.

Aber nun präsentiere ich euch DAS FOTO : “Mein Hund VOR und NACH 35 Jahren mit mir ;-)”

Ohne Sorgen

Wer will da nicht wieder sofort Kind sein? Keine Sorgen und das ganze Leben vor sicht!

Es wird Frühling

Langsam aber sicher wird es wieder heller was wohl damit zusammenhängt, dass endlich Frühling ist 😉 Ich fahre Abends aus dem Büro nach Hause und muss das Licht nicht einschalten und kann sogar zu Hause im Wohnzimmer die Abendsonne 1-2 Stunden genießen.

Nicht nur ich finde das toll sondern auch Eva hat “den Spielplatz ™” für sich entdeckt. Letzten Sonntag waren wir wieder dort und ließen sie das erste mal mit “Werkzeug” bewaffnet in den Sandkasten. Sie hatte natürlich einen Mordsspaß (im Einreißen vermeintlich feindlicher Sandburgen) und wollte gar nicht mehr von dort weg. Da wir auch Anfang der Woche noch so großes Glück mit dem Wetter hatten wiederholte Xuan ihren Spaziergang auch die nachfolgenden Tage und Abends stellten sich dadurch einige Veränderungen ein:

  • Eva ist Abends so dermaßen k.o. das sie kaum noch Essen kann
  • Sie schläft ohne Wenn und Aber zwischen 18 und 19 Uhr ein (“normal” war das ca. 2 Stunden später)
  • Eva pennt die ganze Nacht OHNE AUFZUWACHEN komplett durch

Ich bin echt mal gespannt wie das weitergeht und ob sie sich irgendwann an die “Strapazen” des Draußenspielens gewöhnt und dann wieder Abends Party machen kann 😉