Archive for the Category »Software & Code «

Chefkoch.de endlich im Apple App-Store

Es war ein langer Weg aber er hat sich sicherlich gelohnt!

Seit heute früh steht die brandneue Chefkoch.de iPhone App für alle Interessierten User zum Download bereits.
Über die extra zu diesem Zweck eingerichtete Seite auf Chefkoch.de gelangt man auf die entsprechenden Seiten im App-Store von Apple.

Besondere Features an der App sind meiner Meinung nach die sehr gut umgesetzte und intuitiv zu bedienenden Rezeptsuche und das auch Offline zur Verfügung stehende Kochbuch und die Einkaufsliste. Ebenso erwähnenswert sind die perfekte Anpassung an iOS5 sowie dessen neuer Feature wie die interne iOS-Twitterintegration.

Obwohl es sich erst um die Version 1.0 handelt fühlt sich die ganze App bereits sehr rund an und es macht sehr viel Spaß auch unterwegs (z.B. im Supermarkt) nach leckeren Rezepten für seine Lieben zu suchen.
Seine Lieblingsgerichte kann man dann mit wenigen Fingerklicks per Facebook oder wie eben erwähnt Twitter seinen Freunden mitteilen.

Extra für die iPhone-App hat das Team Rund um Chefkoch.de eigene Magazin-Artikel (welche vom Umfang her perfekt auf den Leser Unterwegs angepasst sind) eingestellt welche das Gesamtpaket zusätzlich abrunden.

Falls Ihr Verbesserungswünsche oder sonstige Anregungen zur App habt könnt ihr dieser im Extra für diesen Zweck eingerichtet Forum auf Chefkoch.de loswerden.

R.I.P Steve

Category: Internet, Movies & Musik, Software & Code  Tags: ,  Comments off
Mac OSX Lion 10.7

 

Nun ist der Löwe endlich in die freue Wildbahn entlassen worden und jeder MacUser darf ihn testen und sich mit der Schmusekatze anfreunden.

Unter anderem wurden die Bestandsteile von MacOS stark überarbeitet und verbessert:

 

 

Insgesamt arbeitet LION sehr stabil und die neuen Programmfeatures wie die tollen Multi-Touch Gesten und der echte Vollbildmodus, das Mission Control, das Launchpad sowie Resume machen extrem viel Spaß bei der täglichen Arbeit. Da MacOS Lion für nur 30€ im Mac AppStore als Download zur Verfügung steht kann ich es jedem nur wärmstens empfehlen.

 

 

Mein iPhone4 Review

Da ich nun seit einigen Wochen stolzer Besitzer eines iPhone4 bin dachte ich mir, schreibe ich ein paar Zeilen dazu. Da ich ja bereits seit einigen Jahren das Ur-iPhone (2G) mein Eigen nenne, kann ich recht gut beurteilen was sich in den letzten Jahren alles am iPhone verbessert hat.

Was einem iPhone “Upgrader” als erstes ins Auge springt ist natürlich das geänderte Äußere des iPhone. Vorder- und Rückseite sind nun aus speziell gehärtetem Glas und der Außenrahmen besteht aus Aluminium. Insgesamt ist das iPhone etwas schmaler geworden dafür aber auch (wegen dem Glas hinten denke ich mal) etwas schwerer. Natürlich ist die Performance des Gerätes gegenüber des allersten iPhone ein regelrechter Quantensprung. Die Apps starten SOFORT und durch das mit iOS4 eingeführte Multitasking lassen sich Anwendungen in den Hintergrund schalten und ein sogenanntes FastAppSwitching durchführen. Neben der erhöhten Geschwindigkeit durch den neuen A4 CPU von Apple besticht das iPhone besonders auch durch sein Retina Display. Eine für die Displaygröße (3,5Zoll) extrem hohe Auflösung von 960 x 640 Pixel sorgt für eine Bildschärfe wie ich sie bisher von Handys / Smartphones nicht kannte. Man kann das sehr schwer in Worte fassen und muss es eigentlich mit eigenen Augen “erlebt” haben 😉 Des Weiteren bietet das iPhone4 neben der verbesserten Kamera auf der Rückseite auch eine (etwas niedrig aufgelöstere) Kamera auf der Frontseite. Durch das von Apple Facetime getaufte Protokoll lassen sich Videotelefonate zwischen iPhone4 Besitzern oder zu Mac Besitzern aufbauen und dies in einer wirklich guten Qualität. Leider ist dies (derzeit?) nur mit vorhandener Wlan-Verbindung UND nicht zu Windows Benutzern möglich.

Weitere nette Features nach meinen subjektiven Empfinden:

  • sehr gute Kamera mit LED Blitz (5 Megapixel)
  • Videos in 720p
  • iOS4 (ich liebe es!)
  • durch den A4 CPU sind Apps wie iMovie auf dem iPhone erst möglich!
  • erheblich besserer Wlan Empfang
  • gute Antennenleistung (glaubt keiner ist aber so)

Die Vorteile des iPhone gegenüber der Android Konkurrenz kommen im neusten Modell für mich noch mehr zum Tragen und das ist das “Hand in Hand” der Apps mit dem iOS. Ich gehe hin und nehme meine Tochter mit der eingebauten Kamera auf Video auf (in schickem HD), bearbeite das Video im iMovie, unterlege es dort mit toller Musik, lade es direkt vom iPhone auf Youtube hoch und informiere per Email und Facebook meine Freunde darüber!

Das sind für mich die Kleinigkeiten wodurch das Leben durch ein iPhone einfach attraktiver wird!

Ich bin nach einigen Wochen (wie auch mit meinem 2G) sehr zufrieden und kann das Smartphone jedem Technikjunkie (mit dem nötigen Kleingeld) nur ans Herz legen 😉

Category: Internet, Software & Code  Tags: , , , ,  Comments off
XboxMediaCenter auf dem AppleTV2

Durch den aktuellen iOS Jailbrake namens GreenPoision ist es nun auch möglich das iOS 2.2.1 auf dem AppleTV zu knacken und danach freie (unsignierte) Software über den Cydia Store zu installieren. Im Prinzip war und bin ich immer noch sehr zufrieden mit den Features die mein AppleTV von Hause aus mitgeliefert hat aber einige wenige Dinge wären halt doch noch nett 😉

Features die ich bisher vermisst habe:

  • Die Videoformate REAL (RM, RMVB) und MKV
  • Möglichkeit chinesische Untertitel abspielen zu können

Da ich das XboxMediaCenter (alias XBMC) bereits aus alten Xbox Zeiten sehr gut kenne war es meine erste Wahl und ich installierte dieses parallel zur normalen AppleTV Oberfläche hinzu. Dadurch wurden die Funktionalitäten des AppleTV erheblich aufgewertet! Der kleine schwarze Kasten spielt nun alle mir bekannten Videoformate ab und das auch mit Untertiteln. Saugt übers Web Informationen der Filme hinzu und zeigt diese (auf Knopfdruck) beim Abspielen an und und und

Da man durch den Jailbrake auch per SSH auf das Filesystem des AppleTV zugreifen kann, ist es ebenfalls möglich die Funktionalität des XBMC per Plug-Ins oder Skins zu erweitern bzw. zu verschönern.